Therapie

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

In der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie werden aktuelle Störungen und Belastungsfaktoren auf ihre Auslöser in der Vergangenheit hin untersucht. Gerade in der frühen Kindheit können Überforderung, Defizite und seelische Verletzungen ausgelöst worden sein, die auch vom Erwachsenen nur unzureichend bewältigt werden können. In der Folge werden dann Einschränkungen der Vitalität und Lebensqualität durch seelische und/oder körperliche Erkrankungen oder durch Beziehungsstörungen erlebt.

In dem geschützten Rahmen der Psychotherapie können diese zumeist unbewussten, da verdrängten, Zusammenhänge wieder bewusst gemacht, bearbeitet und in die Persönlichkeit integriert werden. Wichtige Basis für das Gelingen dieses Prozesses ist eine von gegenseitiger Wertschätzung und Vertrauen geprägte therapeutische Beziehung.

Diese Therapieform gehört zu den von den Krankenkassen anerkannten Verfahren und kann gegebenenfalls erstattet werden. Lesen Sie mehr zum Thema Kostenübernahme.

Integrative Gestalttherapie

Die Integrative Gestalttherapie (nach Hilarion PETZOLD) verbindet psychoanalytische Elemente mit Erkenntnissen aus dem Psychodrama, aber auch fernöstlichen Weltbildern und ergänzt diese mit körpertherapeutischen Methoden.

Im Vordergrund der gestalttherapeutischen Arbeit stehen

Im Fokus des therapeutischen Prozesses steht die Förderung des unmittelbaren Erlebens von Gefühlen und Erfahrungen sowie des Handelns. Neben dem Gespräch kommen kreative Elemente wie Malen, Imagination und Körperarbeit (z. B. Atemarbeit) zum Einsatz. Die Arbeit mit dem inneren Kind liegt mir dabei besonders am Herzen.

Diese Leistung kann nur privat abgerechnet werden. Lesen Sie mehr zum Thema Kostenübernahme.